Login

Workshopreihe "Medizin trifft Technik"

Sondieren von innovativen technologischen Ideen

 

Diese branchenübergreifende Schnittstellen-Kommunikation zwischen UnternehmerInnen und Anwendungs-TechnikerInnen auf der einen und MedizinerInnen auf der anderen Seite soll einen Überblick über aktuelle Bedarfe im medizinischen sowie technischen Bereich geben und dadurch einen Kreativitätsprozess in den ExpertInnen-Köpfen auslösen, der den Weg zu innovativen Lösungsansätzen öffnet und fördert.

 

WORKSHOP „RFID/NFC-TECHNOLOGIEN FÜR DIE MEDIZIN“

RFID:
(engl. radio-frequency identification, "Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen") bezeichnet eine Technologie für Sender-Empfänger-Systeme zum automatischen und berührungslosen Identifizieren und Lokalisieren von Objekten und Lebewesen mit Radiowellen.

NFC: Die Nahfeldkommunikation (engl. Near Field Communication) ist ein internationaler Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten per Funktechnik über kurze Strecken von wenigen Zentimetern und einer Datenübertragungsrate von maximal 424 kBit/s.

Gerade die Steiermark ist im Bereich der RFID/NFC-Technologien, bedingt durch zahlreiche Unternehmen und Forschungseinrichtungen, ein RFID-Hotspot und damit ein optimaler Nährboden für Anwendungen und Lösungen auf diesem Gebiet.

In diesem Workshop sollen die Möglichkeiten von RFID/NFC-Technologien im medizinischen Umfeld betrachtet und konkrete Anwendungsmöglichkeiten diskutiert werden. Beispielsweise die Rückverfolgbarkeit von Medikamenten; die Rückverfolgbarkeit von Implantaten und chirurgischen Instrumenten; die Identifikation von Blutbeuteln inkl. der Erfassung von diversen Parametern (Temperatur, ...); die Identifikation und Rückverfolgbarkeit von medizintechnischen Geräten (Wartung, Lokalisation); die Identifikation und Lokalisation von Personen (Babyarmbänder, Patiententransport); Logistik im nicht-klinischen Bereich; usw.

Der Kreativität für Anwendungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt!


Wann:   10. November 2015, 14:00 bis 17:00 Uhr

Wo:        Hörsaalzentrum Medizinische Universität Graz
               Auenbruggerplatz 15, 8036 Graz
               2. Untergeschoss, Hörsaal D




Es werden ExpertInnen der Medizinischen Universität Graz, der Steiermärkischen
Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. (KAGes) bzw. des LKH-Univ. Klinikums Graz am Workshop teilnehmen!


AGENDA:
 
Begrüßung
Univ. Prof. Dr. Gernot Brunner, Ärztlicher Direktor, LKH-Univ. Klinikum Graz
Mag.a Dr.in Carolin Auer, Leiterin der Organisationseinheit für Forschungsmanagement, Medizinische Universität Graz
Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Werner Leodolter, Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft mbH

Präsentation der Projektziele & Aufgabenstellung durch HTS

Vorstellung des "RFID-Hotspot Steiermark"
Mag. Dr. Manfred Hall, Projektmanager Standortentwicklung & Standortmanagement, Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH SFG

Impulsvorträge von steirischen Leitbetrieben
- RF-ID Sensor Solutions for Medical, Dr. Michael Leitner, Vice President and General Manager, ams AG
- Übersetzungsbüro zwischen Mensch + Mensch + Maschine, RFID/NFC Integration leicht gemacht, Ing. Markus Schriebl, CEO, TAGnology RFID GmbH

Vorstellungsrunde Medizinische ExpertInnen
 - Team, medizinische F&E Ziele / Problemstellung
 - Bedarf im Bereich der RFID/NFC-Technologien
 - Anwendungsmöglichkeiten für Technologien in den jeweiligen Fachbereichen
 - Welche Firmenkontakte und -kooperationen bestehen bereits?

Vorstellungsrunde Unternehmen / Forschungsinstitute
 - Unternehmen/Institution, Team, Strategie
 - Kerntechnologien
 - Potentielle Anwendungsbereiche

Diskussionsrunden
 - Je nach Anzahl der MedizinerInnen bzw. Institute (ca. 3-4 Diskussionsrunden)
 - Moderation und Dokumentation durch HTS

Gemeinsames Feedback & Diskussion
 - Technologieanwendung im medizinischen Bereich
 - Bedarfserhebung und Anwendungsmöglichkeiten
 - Entwicklungspotentiale aus Sicht der MedizinerInnen und der Unternehmen/Institutionen
 - Weiterentwicklung der Zusammenarbeit

Ausblick

 

ZIELSETZUNG:

Im Rahmen dieser Workshopreihe sind Sie, gemeinsam mit weiteren ausgewählten Unternehmen eingeladen, mit MedizinerInnen und AnwenderInnen der Medizinischen Universität Graz, des LKH-Univ. Klinikums Graz und der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. mögliche Kooperationspotentiale und gemeinsame Themen im Bereich "RFID/NFC-Technologien für die Medizin" auszuloten und konkrete Anknüpfungspunkte zu diskutieren.

Ziel des Workshops ist es, die Kenntnis der MedizinerInnen hinsichtlich der neuesten technischen Realisierungsmöglichkeiten zu erhöhen. Zusätzlich soll ein zentraler Überblick über den momentanen und zukünftigen Bedarf an RFID/NFC-Technologien in der medizinischen Forschung und der PatientInnenversorgung für die Unternehmen geschaffen werden.

 

IN ZUSAMMENARBEIT MIT: