Business Brunch: Aktivitäten gegen den Fachkräftemangel

Neuigkeit

Der Begriff „Fachkräftemangel“ begleitet die europäische Wirtschaft die letzen Jahre hindurch und hätte das Potenzial zum Unwort des Jahres. Der „Mangel“ an gut ausgebildeten Arbeitskräfte ist in sämtlichen Wirtschaftsbereichen je nach Auftragslage und Unternehmensgröße schwächer bis stärker spürbar. Im Zuge der Überarbeitung der Clusterstrategie im Jahr 2016 beginnend wurden von Seiten der Human.technology.styria verstärkt Aktivitäten in diesem Bereich umgesetzt.

Eine dieser Aktivitäten war die Erarbeitung einer Clusterstrategie in Hinblick auf die Herausforderungen des steigenden Fachkräftemangels und die damit einher gehenden sich verändernden Rahmenbedingungen gemeinsam mit Deloitte Steiermark. Insgesamt umfasst diese Strategie

· Modul 1: Erhebung der IST-Situation inkl. Interviews mit Geschäftsführern und/oder HR-Mangern

· Modul 2: Zusammenfassung und Konkretisierung von Leitprojekten

· Modul 3: Umsetzung von Leitprojekten

Ziel war es nicht den quantitativen Bedarf an Fachkräften zu erheben, sondern vielmehr unterstützende Aktivitäten in den Bereichen "Suche und Bindung von Fachkräften" sowie "Arbeitgeberattraktivität" zu erabeiten.

Ein Teil der Clusterstrategie wurde am 08.08.2018 gemeinsam mit ClusterpartnerInnen einem Auditorium von fast 60 ZuhörerInnen in den Räumlichkeiten von Deloitte Steiermark präsentiert. Ein wichtiger Teil der präsentierten Strategie bewegte sich rund um das Thema "Employer Branding" - MitarbeiterInnen durch das Schaffen passender Rahmenbedingungen und das Setzen richtiger Maßnahmen im Unternehmen zu halten. Möglichkeiten rund um dieses Thema sowie das Förderprogramme IBB und wurde von der HR-Spezialistin Tatjana Seiser (Deloitte Steiermark) präsentiert. Der darauf folgende Vortrag von dem Clusterpartner move-ment (Ansprechpartnerin: Simone Duncan) und Deloitte Steiermark beschäftigte sich mit möglichen Handlungsfeldern in der Demografieberatung:

· Fokus auf die Arbeit hinsichtlich inhaltlicher, organisatorischer und umgebungsspezifischer Aspekte

· Strukturen & Instrumente eines alterssensiblen Personalmanagements

· Sicherung der physischen & psychischen Gesundheit

· Gemeinsame Werte, Wertschätzung, Motivation und Beteiligung

· Kontinuierlicher Aufbau & Ausbau fachlicher, sozialer und persönlicher Fähigkeiten im Berufsleben

Abschließend wurde eine 100% - Förderung im Bereich Demografieberatung vorgestellt, welche den ClusterpartnerInnen uneingeschränkt zur Verfügung steht. Bei Interesse bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit Fr. Duncan (s.duncan(at)move-ment.at) oder Fr. Seiser (tseiser(at)deloitte.at).

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Vorstellung einer potenziellen "Implacementstiftung Life Sciences": Möglichkeiten zur Fachkräftequalifizierung durch Fr. Kolouch-Neuhold (move-ment). Eine solche Stiftung bietet Unternehmen mit Fachkräftemangel die Chance, die Ausbildung von Fachkräften für ihren Bedarf aktiv mitzugestalten. Arbeitssuchende Personen werden mittels "Training on the Job" optimal auf die Anforderungen des zukünftigen Arbeitsplatzes qualifiziert. Die Ausbildung erfolgt in externen Schulungseinrichtungen (frei wählbar) und parallel dazu im Unternehmen. Die Unternehmen zahlen einen monatlichen Beitrag zur Abdeckung der Schulungs-, Management- und Stipendiumskosten. Während der Ausbildung fallen keine Personalkosten an. Ebenso erhalten die TeilnehmerInnen während der Ausbildung Schulungsarbeitslosengeld und ein Stipendium. Diesbezüglich werden in den nächsten Monaten die ClusterpartnerInnen auf Interesse an einer Umsetzung angefragt.

Bevor Hr. Ebner von HWE Business Consulting ein Softwaretool zur Steuerung sowie zum Vergleich von Gehaltszahlungen in sowie außerhalb einer Branche vorstellte, erfolgte eine kurze Präsentation der Cluster-Fachkräfte-Pilotprojekte, welche in den letzten Monaten umgesetzt wurden. Herr Christoph Kurre (Human.technology Styria) gab einen kurzen Überblick über folgende Pilotprojekte:

· Kooperationen mit HLW-Schulen

· Life Science Wahlfach an Universitäten

· Life Science Recruiting Pitch an der TU Graz

· Fast Forward 4 Students

· Open Campus - Veranstaltung

· Qualitätsmanagement 4 Students

Abgeschlossen wurde der theoretische Teil durch die Projektvorstellung "Talents for Europe - Lehrlinge für Ihr Unternehmen" durch das Unternehmen Talenteentwicklung Missethon GmbH. Das Projekt kooperiert mit staatlich annerkannten Fachschulen in Spanien und hat das Ziel mittels ergänzendem Deutschunterricht bis B1 Niveau Lehrlinge mit spanischer Fachausbildung, wovon das 1.Lehrjahr durch die WKO anerkannt wird, an österreichische Unternehmen zu vermitteln. Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme mit Hrn. Christoph Kurre (Human.technology Styria).

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Aktivitäten-Präsentation aus der Praxis von Fr. Ernst (PIA Automation).

Sie haben Fragen betreffend der Cluster-Aktivitäten gegen den Fachkräftemangel oder würden gerne an einer Aktivität teilnehmen? Dann bitten wir Sie um direkte Kontaktaufnahme:

 

Christoph Kurre MA, MSc

christoph.kurre(at)human.technology.at

0699 1888 99 701

0316 58 70 16 15

Weitere Neuigkeiten