Die HTS zu Besuch bei der Weltspitze der Digitalisierung

Neuigkeit

Am 05.09.2018 folgten ausgewählte Firmen des Humantechnologie-Clusters der Einladung der Pharma Division von Siemens nach Wien in das Living Lab.

Die Experten von Siemens präsentierten ihr holistisches Konzept der Digitalisierungslösungen für die Pharma- und Biotech Produktion. Beginnend bei den Vorteilen der papierlosen Chargendokumentation (eBR, electronic batch record) wurden Systeme präsentiert, die alle Dokumente, die für eine Pharmaproduktion essentiell sind, orchestrieren können (z.B. Comos®). Die Anwendung von Digitalisierungslösungen führt zur Steigerung der Effizienz, höherer Flexibilität, Datenintegrität im Unternehmen und in der weiteren Folge verkürzen sie den Time-to-Market. Auf großes Interesse stieß das Thema Process Analytical Technology (PAT) welches es zum Ziel hat, die Qualität des Produktes schon während der Produktion zu überwachen und bei einer Abweichung rechtzeitig korrektive Schritte zu setzten, sodass Chargenverluste reduziert und Kosten gespart werden können. Die kontinuierliche Überwachung mit Hilfe von PAT macht erst eine kontinuierliche Produktion (continuous manufacturing) möglich. Besseres Prozess- und Produktverständnis ermöglichen Prozessoptimierung, First Time Right-Fertigung und robuste Produktion.

Es wurde ein Abriss über die Möglichkeiten und die Komplexität der Engineering-Seite gegeben. Ein weiterer Schwerpunkt war die Siemens Gebäudetechnologie, deren Portfolio von der Ausstattung eines Reinraumes und dessen besonderen Anforderungen, über Laborräumlichkeiten bis zu Büroräumen, wo es um das Wohlfühlklima für die/den MitarbeiterIn und die Sicherheit geht, reicht. Den Abschluss bildete eine Übersicht über Simulationstools für Produktionsanlagen, Automatisierungssysteme und biotechnologische Prozesse (Digital Twin) sowie über das derzeit aktuelle Thema, nämlich Cloud- und Fog-Lösungen von Siemens.

Siemens zeigt sich flexibel und offen auch anderen Systemen gegenüber. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf Schnittstellen gelegt, um den Transfer und die Migration von Daten in das System, sowie aus dem System heraus reibungslos abzuwickeln. Siemens starkes Bekenntnis zur Zusammenarbeit mit Partnern bot unter anderem die Basis für einen informativen Tag, der mit regen Diskussionen und interdisziplinärem Informationsaustausch auch zwischen den TeilnehmerInnen Nährboden für neue Ideen und Konzepte entstehen ließ.

Weitere Neuigkeiten