LASER-GO GLOBAL erhält Zuschlag von der Europäischen Kommission

Neuigkeit

Stellvertretend für das Projektkonsortium erhielt der Human.technology Styria Cluster von der EU Kommission, genauer gesagt dem "DG Growth", den Zuschlag für die zweite Phase des Projektes "LASER-GO GLOBAL".

Ziel des Projektes ist es, Firmen mit optischen-, opto-elektronischen Komponenten sowie Lasertechnologien und -produkten den Weg in die Medizintechnik zu ebnen. Gemeinsam mit fünf anderen Clustern aus vier europäischen Ländern (LITEK/Litauen, Optence/Deutschland, MEDICEN und Opticsvalley/Frankreich sowie Biocat/Spanien) wird der HTS-Cluster im Rahmen der "Cluster Go international" Initiative der EU die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Regionen intensivieren, neue Märkte erschließen und insbesondere Klein- und Mittelbetriebe unterstützen, Kooperationen und Aufträge auf internationalen Märkten zu bekommen.

Die HTS wird in den kommenden 18 Monaten, gemeinsam mit ihren Partnerclustern, gezielt internationale Märkte wie USA, Kanada, Australien & Neuseeland, Japan, Südkorea, Singapur und Israel bearbeiten und in diesen Ländern Kontakte knüpfen und Treffen organisieren.

Alle Mitglieder des HTS-Clusters mit entsprechenden Portfolio in Richtung "Photonik- und Lasertechnologien," aber auch KMUs aus den übrigen Bundesländern, sind herzlich eingeladen sich an diesem Projekt zu beteiligen und ihr Interesse bei Gernot Eder zu bekunden.

Weitere Neuigkeiten