Medizin trifft Technik – SmartReality 2.0

Neuigkeit

Hands-on mit innovativen AR/VR- Lösungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Medizin trifft Technik"

3 Jahre nach dem ersten „Medizin trifft Technik – Smart Reality“ hat der steirische Humantechnologie-Cluster gemeinsam mit der Medizinischen Universität Graz, der Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m. b. H. und dem Silicon Alps Cluster wieder zur selben Thematik in die Räumlichkeiten des neuen Med-Campus in den Osten von Graz eingeladen. Caroline Schober, die Vizerektorin für Forschung und Internationales der Medizinischen Universität Graz, und Johann Harer, Geschäftsführer von Human.technology Styria eröffneten die Veranstaltung. Pascal Mülner, Business Development Digitalisierung bei Human.technology Styria, führte durch den Abend.

Smart Reality zum Anfassen

Nach kurzen Impulsvorträgen der 6 Aussteller aus Wirtschaft & Industrie hatten die TeilnehmerInnen der Veranstaltung die exklusive Möglichkeit an den Ständen die VR/AR- Lösungen auszuprobieren. Neben den Forschungseinrichtungen Joanneum Research, Know-Center und der FH-Joanneum gaben die Unternehmen Augmentomy, Mindconsole und Golem Digital Einblick in ihre innovativen Technologien.

Premiere und Wiederholungstäter

Für das Team von Augmentomy war es sogar das erste Event, bei dem sie ihr Projekt vorstellen könnten. Wiederholungstäter Joanneum Research zeigte neben AR-Trainings für Demenz auch weitere innovative Systeme wie VR4Care (Achtsamkeitstraining für die Kognitive Reserve) und MIRA (blickgestütztes Serious Game) für die Pflege und die Betreuung von älteren Menschen. Im Detail können diese Anwendungen auch im Human Factors Lab von Joanneum Research Digital in der Steyrergasse in Graz besichtigt werden. Golem Digital präsentierte neben VR von 360° Aufnahmen, virtuellen 3D Umgebungen und Mixed Reality bis Multiuser Anwendungen, die pädiatrische Neurorehabilitation mittels VR von augmentIT. Dieses System von Netcetera sollen Kinder durch spielende individuelle Therapiemöglichkeiten motivieren ihre Gangaktivität zu verbessern. Das international tätige Unternehmen Mindconsole zeigte uns welche Neuheiten sie seit unserer gemeinsamen  Veranstaltung in ihren Räumlichkeiten in der Wielandgasse im letzten Jahr entwickelt haben. Neben den Projekten für Einsatzorganisationen (U5 in Berlin) und Katastrophenschutz (Waldbrand in Australien), konnte man die vielseitigen Möglichkeiten für Schulungs- und Ausbildungszwecke entdecken. Die FH- Joanneum präsentierte neben dem Tele-Reha Projekt TRIMOTEP und dem immersiven Co-Creation Hub Projekt ICON, auch die Früherkennung neurokognitiver Defizite im Projekt SCOBES-AR. Das Know-Center ließ uns in die Welt der Digital Twins eintauchen und zeigte uns wie sich (real-time) Daten mit immersiven Technologien analysieren lassen.

Know-how Transfer

Auch im nächsten Jahr werden wir wieder Techniker und Mediziner in der neuen Stiftingtalstraße zusammenbringen. Seien Sie dabei, wenn es wieder heißt: Medizin trifft Technik!

Weitere Neuigkeiten