Daten & Fakten

Keimzelle der Humantechnologie

Human.technology Styria (HTS) ist eine 2004 gegründete Clusterorganisation mit dem Schwerpunkt Humantechnologien. Bei HTS steht der Mensch im Mittelpunkt sowie jene Technologien und Dienstleistungen, welche die Entwicklung des Menschen vorantreiben, uns Menschen unterstützen oder unsere Gesundheit verbessern.

Der Cluster zählt aktuell 113 Mitglieder aus der Wirtschaft und Forschung, die im internationalen Life Science Umfeld an vorderster Front erfolgreich sind. Das Ziel des Clusters ist, Potenziale zu bündeln, Synergien zu nutzen, neue Projekte anzustoßen, die Innovationsfähigkeit zu stärken und die internationale Sichtbarkeit der Partnerunternehmen zu optimieren.

Brückenbauer zwischen Forschung, Entwicklung und Wirtschaft

Der Cluster versteht sich als Brückenbauer zwischen Forschung, Entwicklung und Wirtschaft mit dem Ziel, Synergien zu schaffen, Innovationen der steirischen Wirtschaft gezielt zugänglich zu machen, neue Partnerschaften zu entwickeln und die internationale Sichtbarkeit der Region zu steigern. Im Einflussbereichs des Clusters sind rund 34.000 Mitarbeitern beschäftigt und erwirtschaften einen Jahresumsatz von mehr als 3,5 Mrd. Euro. 

Die wichtigsten Daten auf einen Blick

37.500+

Mitarbeiterinnen im Clusterumfeld inkl. KAGes

17.700+

Mitarbeiterinnen an den Krankenhäusern des Landes Steiermark

3.300+

Absolventen in technischen Disziplinen

7

Innovations- und Forschungszentren

4,1+

Mrd. Euro Jahresumsatz erwirtschaftet

113

Mitglieds- und Partnerbetriebe

60.000

Studierende an steirischen Unis & FHs

42+

Mrd. Euro Bruttoregionalprodukt

43,6

Durchschnittsalter