Ohio meets Styria

Neuigkeit

Der US-Markt ist der weltweit größte Markt für Medizinprodukte. Der HTS-Cluster sucht daher für seine Forschungspartner und Mitgliedsfirmen regelmäßig optimale Eintrittspunkte in den US-amerikanischen Markt, und zwar vor allem für den Medizintechnik-Zulieferbereich. Der Besuch einer 4-köpfigen Delegation aus NE-Ohio in der Steiermark am 20. April, mit Vertretern des County sowie mit Bürgermeistern, war nun der erste konkrete Schritt, eine längerfristige Kooperationsbasis zwischen Ohio und der Steiermark aufzubauen.

Der erste Stopp war die Montanuniversität Leoben sowie das dortige Polymer-Kompetenzzentrum PCCL, wo den Gästen die vielfältigen Kompetenzen im Kunststoffbereich vorgestellt wurden. Im Anschluss daran wurde bei Frau Ländesrätin Eibinger-Miedl ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, um die Kooperationsbereitschaft beider Regionen auch „formal“ zu besiegeln. Als Abschluss eines überaus vielfältigen Besuchsprogramms stand noch ein Besuch der TU Graz am Programm, um insbesondere die in der Steiermark vorhandene Expertise im Bereich des Autoengineerings sowie des autonomen Fahrens vorzustellen.

Der Besuch fand nicht nur bei herrlichem Wetter und sehr guter Stimmung statt, er bot vor allem die Möglichkeit, die Steiermark als international wettbewerbsfähige Region in den Bereichen Automotive, Kunststoff und Medizintechnik zu präsentieren. Dies soll die Türen für steirische Firmen in NE-Ohio öffnen. Der HTS Cluster hat bereits eine Delegationsreise für das Jahr 2019 ins Auge gefasst mit einem Fokus auf Zulieferer im Kunststoff-, Fertigungs- und Medtech-Bereich, sowie auf Forschungskooperationen und best practice sharing mit Spitälern und Anwendern im Digital- sowie im Startup Bereich.

Über NE-Ohio /  Summit County:

Das Summit County ist eine dicht besiedelte Region südlich von Cleveland, in der Nähe des großen Eriesees. Verkehrsmäßig liegt das County sehr günstig. Innerhalb von 8 Autostunden können 50% der gesamten US-Bevölkerung erreicht werden.  Mit 550.000 Einwohnern ist das County zwar nur halb so groß wie die Steiermark, ist aber hoch industrialisiert und verfügt über eine lange Produktions- und Handelsgeschichte.  So war das Summit County lange als „Rubber Capital of the World“ bekannt und auch heute noch beherbergt die Region drei der größten Reifen- und Kunststofffirmen (Goodyear, Bridgestone, Continental). Auch die Autozulieferindustrie ist stark ausgeprägt, mit über 40.000 Arbeitsplätzen in 400 metallverarbeitenden Betrieben. Das Summit County ist aber auch das Zentrum von NE-Ohio’s  HealthTech und Bio-Science Region, welche mehr als 230.000 Angestellte beschäftigt. Aufbauend auf den Stärkefeldern Kunststoff- und Produktionstechnologien, wurde die Region zu einem führenden Biomedical-Korridor, mit Schwerpunkten in der Orthopädie, Wundversorgung, bei Medizinprodukten, Health-IT und Imaging. Zentrum der gesamten Biomedical Region ist die Cleveland Klinik, die weltweit eines der renommiertesten Spitalsnetzwerke ist.

Fotocredit: Nikola Milatovic

Weitere Neuigkeiten