An der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik

Der steirische Humantechnologie-Cluster (Human.technology Styria / HTS) steht im Zentrum einer internationalen Innovations- und Zulieferregion, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Life-Science-Branche abdeckt.

Unsere Stärkefelder

MedTech
In der Medizintechnik betreut der HTS-Cluster Unternehmen mit Fokus auf medizinscher (Mikro-)Elektronik, Produktionstechnologien, Materialwissenschaft, Automatisierung, biomedizinische Sensortechnologien, Softwarelösungen oder Biomarkerforschung und -anwendung für die Diagnose und Therapie. Herausragend ist das Wissen im Material-Know-how, welches von Kunststoffen, Metallurgie, Biomaterialen bis zu den neuesten Oberflächenveredelungstechnologien reicht.
MedTech
Pharma & BioTech
In der Pharma- und Biotechnologie decken die Clusterschwerpunkte die gesamte Wertschöpfungskette ab – von der angewandten Forschung über die Prozessentwicklung und den Anlagenbau bis zu Fermentation, Simulation und Optimierung, industrieller Biotechnologie, kontinuierliche Produktionsverfahren oder Sterilisations- und Reinigungsverfahren.
Pharma & BioTech

Unsere Leitprojekte

Aktives und Gesundes Altern
Seit Juli 2016 ist die Steiermark die erste österreichische Referenzregion innerhalb der 75 Regionen umfassenden „European Innovation Partnership (EIP) on Active and Healthy Ageing (AHA)“ – einer Partnerschaft für aktives und gesundes Altern. Das Ziel ist, die gesunden Lebensjahre der Bewohnerinnen um mindestens zwei Jahre zu erhöhen.
Aktives und Gesundes Altern
Innovation Ermöglichen
Durch Innovation zur Weltspitze ist ein vielfach gehegter unternehmerischer Wunsch. Diesem kann der Humantechnologie-Cluster Steiermark (HTS) seit Mitte 2017 entsprechen. Im Projekt „Enabling Innovation“ geht es darum, heimische Unternehmen zur internationalen Innovationsspitze zu begleiten. 
Innovation Ermöglichen

Human.technology Styria auf Video

Über Humantechnology Styria